Arbeitsplatzanalyse

Um eine hohe und konstante produktive Leistung abzurufen, gehört neben der allgemeinen körperlichen Gesundheit und Eignung, auch die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes um den jeweiligen physischen und psychischen Belastungen und Anforderungen gerecht zu werden.
Geeignete Arbeitsmittel und die Kenntnis der Mitarbeiter über gesundheitsgerechtes Verhalten, wirken sich sowohl ökonomisch als auch ökologisch positiv aus, da Arbeitsprozesse in den einzelnen Bereichen aber auch Ebenen-Übergreifend effizienter werden.

Durch eine Arbeitsplatzanalyse werden z.B. Faktoren wie die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes, Arbeitsumgebung, Arbeitsabläufe, Informations- und Kommunikationswege und das Verhalten der Beschäftigten selber beleuchtet, potentielle Fehler erkannt und mit Hilfe verschiedenster Methoden verbessert.